Am BILSTER BERG präsentiert BENTELER seine innovativen Stahlrohr-Leichtbaulösungen

Paderborn/Salzburg, 27.09.2018 – Leichtere Fahrzeuge, geringerer Kraftstoffverbrauch und damit weniger Umweltbelastungen – das sind die Vorteile der innovativen Stahlrohr-Leichtbaulösungen von BENTELER. Diese stellte die Division Steel/Tube gestern im Rahmen des Kundentages am BILSTER BERG Drive Resort in der Nähe von Paderborn seinen Kunden aus der Automobilbranche vor.

Christian Wiethüchter, Chief Sales and Operating Officer BENTELER Steel/Tube, erklärt: „Wir machen die Bauteile unserer Kunden leichter, indem wir beispielsweise Fahrwerksfedern aus Vollmaterial durch Rohrfedern ersetzen. Diese sind innen hohl – das spart bis zu 40 Prozent Komponentengewicht ein.“ Diese Gewichtseinsparung reduziert bei Autos mit konventionellen Antrieben den Kraftstoffverbrauch. Bei Elektrofahrzeugen kann durch die neuen Leichtbaulösungen von BENTELER die Reichweite deutlich erhöht werden.

varID®-Technologie: leichtere Fahrzeuge, geringerer Verbrauch

Doch es geht sogar noch leichter: Eine der vorgestellten Innovationen ist die varlD®-Technologie von BENTELER. Durch sie können weitere 15 Prozent an Gewicht eingespart werden, erläutert Stefan Künneke, Programmdirektor Vertrieb von BENTELER Steel/Tube: „VarID®-Rohre sind Rohre mit einem variablen Innendurchmesser – daher die Abkürzung varID® – deren Wandstärken an die verschiedenen Stellen des Bauteils angepasst sind: Wo die Beanspruchung größer ist, ist das Material dicker, wo es wenig beansprucht wird, ist es dünner. Um das zu ermöglichen, ist ein eigens entwickelter Prozess in der Herstellung der Rohre notwendig.

BENTELER ist verlässlicher Entwicklungspartner

Dr. Thorsten Andres, Vice President Entwicklung BENTELER Steel/Tube, fasst zusammen: „Wir arbeiten schon seit mehr als 140 Jahren mit Stahl. Durch diese langjährige Materialexpertise können wir schon früh die Trends in der Automobilbranche begleiten – hochfeste Stähle, wie wir sie herstellen, ermöglichen durch ihre Stabilität erhebliche Materialeinsparungen.“

Gemeinsam mit anderen Materialien, wie sie in der Division Automotive entwickelt werden, leisten hochfeste Stähle einen wichtigen Beitrag zum Leichtbau im Auto, ergänzt Oliver Lang, Chief Technology Officer der Division Automotive: „Die BENTELER Gruppe zeichnet sich durch die langjährige Erfahrung im Einsatz verschiedener Werkstoffe aus. Unsere Kunden profitieren von dieser Multimaterialkompetenz, die sie bei optimalen Leichtbaulösungen unterstützt. Wir haben für jede Situation den passenden Materialmix.“

Besonderes Highlight für Kunden

Neben zahlreichen Vorträgen über Leichtbau im Automobil wurde viel Wert auf den persönlichen Austausch mit den Kunden gelegt. Zudem konnten sich die Teilnehmer auf der 4,2 Kilometer langen Teststrecke am BILSTER BERG einmal selbst als Fahrer beweisen.